Alkoholfreie Weine

alkoholfreie Weine und Getränke

Für mich ging es immer um den Geschmack eines Getränkes und nicht die Leichtigkeit, die allenfalls mit Alkohol verbunden wird. Ich erinnere mich noch genau an mein letztes Glas Wein: Ich ging mit ein paar Freunden zum Abendessen in ein italienisches Restaurant, wo wir uns eine köstliche Flasche Amarone teilten. Nach unserem Dinner gingen wir noch in eine Bar, wo wir ein paar Gläser des roten Hausweines tranken.

Als ich nach Hause kam, war der Wein ’scheinbar‘ aus meinem System bereits verschwunden (auf jeden Fall hab ich mir das so ausgedacht). Während ich mich aber am nächsten Morgen um meinen gereizten Darm kümmern musste, beschloss ich, eine Zeit lang alkoholfreie Getränke zu trinken.

Alkoholfreier Wein - Sangre de Toro

Aber – wenn man in einer grösseren Stadt regelmässig über Kultur schreibt, passt sich die soziale Szene nicht notwendigerweise den eigenen Lebensgewohnheiten an. Erst als ich Stammgast in einer kleinen Bar um die Ecke wurde, sah ich die Möglichkeiten von alkoholfreien Getränken. Dort wurde mir erst klar, dass ich immer noch die Struktur, Balance oder den Abgang eines Weines schmecken kann – auch wenn der Wein keinen Alkohol beinhaltet. Ich realisierte, dass wirklich jede Zutat zählt.

Es ist wirklich erfrischend, eine dieser (alkoholfreien) Flaschen zu öffnen, um der gewöhnlichsten Mahlzeit das Gefühl zu geben, ein besonderer Anlass zu sein.

Die wachsende Verfügbarkeit von alkoholfreien Weinen und Weinalternativen hat mich in eine ganz neue Welt entführt, die viel besser schmeckt, als ich es mir je hätte vorstellen können. Ich habe innovative Marken wie Sangre de Toro und die Weine von Freiwein zu schätzen gelernt, die raffinierte Varianten von Rot-, Weiß- und Rosé-Weinen anbieten, die ich bisher nicht gekannt habe.

Mein persönlicher Favorit ist der Syrah von Sangre de Toro, der wie ein kräftiger tiefgründiger Syrah daherkommt. Die blumigen Noten werden von Kräutern und Gewürzen ausgeglichen, so dass der Gaumen durch eine vielschichtige Mischung verwöhnt wird.

Es ist so toll, eine dieser Flaschen zu öffnen. Die gewöhnlichsten Mahlzeiten werden dadurch zu einem besonderen Anlass – ich habe sogar meine sehr weinliebenden Eltern dazu gebracht, die alkoholfreien Weine manchmal mit mir gemeinsam zu trinken.

Alkoholfreier Wein

Versuchen Sie auch mal verschiedene Geschmacksrichtungen von alkoholfreien Weinen. Sie werden überrascht sein, wie vielfältig die Geschmäcker sein können und etwas, was Sie nicht mit einem Preis-Label versehen können: das Gefühl, Teil einer Gesellschaft zu sein, ohne immer Rücksicht auf Verkehrskontrollen oder andere Vorschriften zu nehmen ist ein erhabenes Gefühl. Mein soziales Leben wurde mit jedem Schluck neu erweckt.

Der Beginn dieser nüchternen Reise hat mir gezeigt, dass man auch ohne Alkohol eine gehobene Erfahrung machen kann, die alle Sinne belebt. Mein Glas ist nicht halb leer, es ist voll – mit Weinen, Säften und Tees auch ohne Alkohol.